Gefährlich: Berliner Unternehmen investieren mehr in Ihre Putzfrau als in die Gewinnung von Neukunden

Während der durchschnittliche Berliner Unternehmer mindestens 400.- pro Monat für seine Putzfrau ausgibt, bleiben die Themen Neukundengewinnung und Online Marketing links liegen

Die Begründung ist irgendwo zwischen „ich weiß nicht wie das geht“ und „ich weiß nicht ob mir das was bringt“ zu finden. Fakt ist jedoch, in beiden Fällen wird eine der Hauptaufgaben des Unternehmens, nämlich die Findung von Neukunden grob fahrlässig vernachlässigt.

Vielleicht ist das einer der Gründe warum es in den letzten Monaten wieder zu einem deutlichen Anstieg der Firmeninsolvenzen gekommen ist?

Richtig ist aber wohl, dass ohne  einen steten Zufluss an Neukunden die Illoyalität von Stammkunden und die demographische Abwanderung nicht gestoppt werden kann, warnt Norbert Weber Gesellschafter der Berliner Agentur W3 Internet Marketing.

Dabei ist es doch heute noch so kostengünstig eine der begehrten Plätze auf der ersten Seite bei Google zu ergattern und hunderte, von bereits qualifizierten Kunden, im Internet auf seine Seite zu leiten um diese dort zu Kunden zu machen, führt er aus. Na ja, gar so einfach nun auch wieder nicht, wie ein Blick auf die gegen Null tendierenden Konversionrates und teilweise „gruseligen“ Webseiten zeigt.

Aber auch hier ist gegen kleines Geld Abhilfe zu finden. Z.B. hier.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply